* Startseite     * Über...     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt     * Abonnieren



* Letztes Feedback
   14.12.11 21:30
    Hey Repli... ja du magst






Facebook und die Fragen

Wer kennt die Fragen nicht, die in Facebook kursieren, von Freunden beantwortet werden und immer wieder zur eigenen Amüsiere beitragen?

Wer bei diesen nach einem Sinn sucht, wird vergeblich suchen, denn es existiert keiner. Die Fragen werden von gelangweilten Schülern erstellt und von diesen beantwortet. Wenn es doch nur zu Marktforschungszwecken wäre, dann würden diese mit ihren Zeitverschwendung noch etwas Sinnvolles produzieren. Aber so ist es nicht.

Vielleicht ist dies auch besser so, denn das Niveau der Antworten untertrifft sogar noch jenes der Fragen. So tauchen bei einer Frage nach der Herkunft Nimmerland, Internet und Hans Sarpei als nicht selten benutze Antworten auf.

Erschreckend? Weniger als andere Sachverhalte, die hierdurch offenbart werden. So können über 50% der Fragenbeantworter nicht richtig rechnen. Das zeigt sich durch die immer wieder in abgeänderter Form auftauchende Aufgabe: n+n+n+n+n-n+n+n*0=?. Und immer wieder löst es bei mir ein Kopfschütteln aus, wie viele mit 0 antworten. Da weiß man nicht, ob man lachen oder weinen soll.

Auch die Kompetenz im Fragenstellen lässt sehr zu wünschen übrig. Statt „Was seid ihr?“ wird da oftmals „Wer gewinnt?“ geschrieben, um herauszufinden, ob mehr Jungen oder Mädchen so dämlich sind und darauf noch eine Antwort geben. Um dies zu verstecken, werden die Fragen und Antworten dann mit ganz vielen Smilies aufgefüllt, vielleicht bringt es ja was.

Ein neuer Trend besteht darin, einfach alle Fragen mit „Der Gerät“ zu beantworten. Der lang ersehnte Widerstand? Nein, leider nicht, viel mehr eine Form von Gruppenzwang und ein Zeichen mangelnder Zurechnungsfähigkeit.

Doch was können wir dagegen tun? Ein Versuch wäre es, weiterhin nicht auf die Fragen zu antworten und diejenigen, die weiterhin welche beantworten, auf den Fehler hinzuweisen, den sie damit begehen. Die Zeit, welche sie dadurch sparen, könnten sie nutzen, diesen Blog zu lesen.

Wenn dies alles nichts nützt, bleibt nur eins: Facebook meiden.

30.11.11 16:30
 
Letzte Einträge: Aller Anfang ist schwer, Hallenleben


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung